5. Detoxregel: Ölziehen

Detoxregel Nr. 5: Ölziehen, eine sehr effektive und einfache Entgiftungsart. Du besorgst Dir ein BIO -Sesamöl, Kokosöl oder Sonnenblumenöl (zur Not geht auch Olivenöl, wie in meinem Fall, da ich verreist bin) , und spülst und kaust jeden morgen mit einem Schnapsglas voll, nüchtern ungefähr 3 Minuten (mit Steigerung auf 5 Minuten ,je länger, umso effektiver) auf dem Öl herum. Idealerweise sollten es 10 - 20 Minuten sein, aber das schaffe ich auch nicht und 5 Minuten sind besser als gar nicht. Mit Grapefruitkernextraktöl kann man das Öl geschmacklich etwas aufpeppen und es ist ein Geheimtipp gegen Bakterien, Viren, Pilzen. Es wäre eh am besten, man würde das Ölziehen fest in sein morgendliches Reinigungsritual mit einbauen. Ein guter Vorsatz ist es auf jeden Fall. Bevor Du damit beginnst, solltest Du eine Zungenreinigung mit einem Zugenschaber (ein Metallteelöffel geht auch) durchgeführt haben, um dem Zungenbelag zu entfernen. Zieh dann das Öl richtig durch die Zähnen und spüle Deinen Mund damit durch. Es kann sein, das Du Deine Kiefermuskulatur spürst, dann einfach etwas sanfter. Ölziehen wirkt sich auch besonders positiv auf die Zahn und Mundgesundheit aus. Es wird in der ayurvedischen Lehre schon seit vielen Jahrtausenden genutzt. Über das Öl können Giftstoffe und Bakterien gebunden werden, Dein Zahnfleisch profitiert davon und Deine Zähne werden weißer. Ganz wichtig ist, das Du es auf keinen Fall herunter schluckst. Das ist ja das, was Dein Körper los werden möchte. Bitte entsorge das Öl (sieht nach 3 Minuten fast aus wie Mayonaise) nicht in die Toilette oder das Waschbecken, sondern entsorge es in ein Taschentuch und dann ab damit in den Restmüll. Zu Schluß die Zähne gründlich putzen. Als kleiner Tip noch: Bei grippalen Infekten die Zahnbürste nach dem dem putzen mit 1-3 Tropfen Grapefruitkernextraktöl desinfizieren, damit man sich nicht immer wieder selbst ansteckt. So, Detoxregel Nr.5 ist auch leicht umzusetzen, probier es eine Woche lang aus und lass Dich von der positiven Wirkung überzeugen. Schöne Woche noch und liebe Grüße M.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0