6. Detoxregel: Abends Kohlehydrate reduzieren

Detoxregel Nr. 6: Abends Kohlehydrate reduzieren. Das solltest Du aber nicht jeden Abend tun, sondern nur 3-4 mal die Woche, damit sich Dein Körper nicht daran gewöhnt. Doch was passiert eigentlich durch das weglassen der Kohlehydrate ( wie Obst, Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln...) am Abend ? Ein zuviel an Kohlehydraten im Körper wird immer gespeichert, und genau das "zuviel"  (außer zu machst abends noch einen kleinen Stadtlauf !) ladet als Kilos auf unseren Hüften. Durch das weglassen der KH am Abend verlängert man die Fettverbrennungsphase, kein Zuckerabbau stört und Dein Körper erhält dadurch die Chance, das unsere Schlankheitshormone und Enzyme endlich ihre Arbeit verrichten können, d.h. Fett abbauen, Muskeln aufbauen und reparieren was das Zeug hält. Das sind dann umgerechnet ca. 16 h am Stück. Damit sich Dein Körper aber nicht daran gewöhnt und wieder auf "Sparflamme" schaltet, solltest Du nicht jeden Abend KH Fasten. Geschickt ist es zu wechseln, und an den Tagen, an denen Abends KH gegessen wurden, den darauf folgenden Morgen mit einem ausgewogenen, eiweißreichem Frühstück zu beginnen. Auch so wird eine "Fastenzeit" von ca. 16 h erreicht. Dein Blutzuckerspiegel bleibt konstant, Du bist bis Mittag satt und man hat nicht ewig ein schlechtes Gewissen, wenn der Pasta-Teller doch verlockender war. Einfach switchen, ganz simpel. Wichtig ist immer die Kombination mit viel Gemüse um nicht zu übersäuern. Falls Du Abends mal etwas zum Knabbern brauchst und Dein Eiweißdepot gesund auffüllen möchtest, hier ein schnelles Rezept: Kichererbsen (Dose oder Glas, wichtig nur in Wasser und Salz konserviert, keine Chemie) gründlich abspülen und mit einem Küchentuch abtrocknen. In einer Schüssel hitzebeständiges, neutrales Öl wie z.B. Rapsöl (bitte kein Olivenöl, das es hohe Temperaturen nicht verträgt und dann eine eher negative Wirkung hat) Gewürze ( ich nehme Kurkuma gemahlen, Meersalz, Chilliflocken, Knoblauchpulver und Zwiebelpulver) und etwas Reissirup (oder Agabendicksaft) verrühren und mit den Kichererbsen gut vermischen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und in den vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Umluft ca. 40- 50 Minuten backen. Immer mal wieder durchmischen. Je länger um so knuspriger. Wichtig ist es die Kichererbsen offen auskühlen lassen und evt. noch etwas zu salzen. Voila, die Eiweißbombe schlecht hin, macht satt und knabbert sich hervorragend (ja, ja ....auch mal gern zum Wein, rot am besten und schön trocken, dann ist das nämlich auch low carb und ab und zu auch erlaubt). In diesem Sinne, 100 % sind perfekt, aber 80 % sind an 100% verdammt nah dran und das entstresst ! Einfach mal eine Woche lang ausprobieren. Viel Erfolg M. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0